Was tun wenn es regnet?

Es ist mal wieder Zeit für einen Campingplatz, wir brauchen eine Dusche. Ganz in der Nähe, bei Salema, wurden wir fündig. Das Salema Eco Camp verfügte nicht nur über WARME Duschen sondern auch über ein ausgezeichnetes Restaurant das sowohl vegane als auch vegetarische und Speisen mit Fisch und Fleisch anbietet. Es sollte am nächsten Tag bis mitte Januar in die Ferien gehen. Also haben wir den letzten Tag ausgenutzt und sowohl Mittags als auch zu Abend dort gegessen.

Sauber, gut gegessen und ohne Ende Strom. Was wollen wir mehr? Nun, der nächste Tag zeigte uns was wir mehr wollen: WLAN. Es goss in Strömen. Schon unsere Anreise auf dem Campingplatz am Tag zuvor war eine Schlammschlacht. Die Räder von Busser drehten beim Einparken nur noch durch und der Platz war eine einzige Matschlache. Was macht man an einem regnerischen Tag? Filme gucken!

Das Camp verfügt über WLAN. An der Rezeption und im Restaurant. Also schnappten wir uns unsere Laptops und marschierten los. Mit WLAN können wir ein paar Filme im Nu herunterladen. Auch dieser Campingplatz hatte es nicht so mit dem WLAN. Es war extrem langsam. Unter einem Vordach an der Rezeption und am Eingang des bereits geschlossenen Restaurants quetschten wir uns geschlagene 90 Minuten und drei Filme herunter zu laden. Und es regnete ununterbrochen.

Ein Foodtruck hatte auf dem Gelände geöffnet. Hier gab es Pizza. Jaaaa, Pizza und Filme im Bett. Der Tag wird noch ein versöhnliches Ende nehmen. Und irgendwie ist es dann auch gemütlich in unserem Bus während es draußen regnet.










Teile gern den Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top