Aus Plan B wurde Plan A

Wie sollte die Reise losgehen? Nun Plan A war, dass Claudia und ich unsere Rucksäcke packen und nach Mittelamerika reisen, vorzugsweise nach Panama, um dort im Warmen zu überwintern. Doch Corona machte unseren Plan zunichte.

Corona soll uns auf unserer Reise nicht aufhalten. Allerdings ist Mittelamerika bis auf weiteres erstmal gestrichen. Es fliegt einfach kein Flugzeug und selbst wenn, heißt es noch lange nicht, dass wir auch nach Panama einreisen können. Also ziehen wir unseren Plan B vor. Nachdem wir genug vom amerikanischen Kontinent gesehen haben, wollten wir uns einen Bus kaufen und Europa erkunden. Corona zwang uns nun, diesen Plan vorzuziehen. Wir machten uns auf die Suche nach einem bezahlbaren, für unseren Anspruch geeigneten Bus. Bei Ebay Kleinanzeigen wird einfach alles angeboten. Und schon in den zweiten Bus den wir uns anschauten, haben wir uns verliebt. Seine Vorbesitzer nannten ihn liebevoll Busser und den Namen haben wir auch gleich übernommen. Busser ist Dänisch und heißt, welch Überraschung, Bus. Busser war schon ausgebaut, kam frisch vom TÜV und hatte für sein Alter wenige Kilometer runter. Perfekt für uns. Hier können wir uns noch ein bisschen kreativ austoben. Neue Herausforderungen stehen uns bevor aber von heute an ist klar, wir werden mit Busser auf reisen gehen. Ganz nebenbei geht auch ein weiterer Traum von mir dank Corona früher in Erfüllung als gedacht. Ich wollte schon immer mit einem Bus durch Europa reisen. Das ich direkt darin leben werde, war so nicht geplant aber das macht es ja gerade so spannend.

Hase, warst du schonmal mit einem Bus unterwegs? Hast du vielleicht sogar einen Bus?

 

Teile gern den Beitrag

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top